navigation
 

Workshop - Innovation trotz Krise

Der Workshop ist vorüber - wir bedanken uns recht herzlich bei allen Teilnehmern für die interessanten Diskussionen und insbesondere auch bei den beiden externen Referenten der KTI, Herr Dr. Fiorenzo Scaroni, und der Hasler Stiftung, Herr Dr. Paul Kleiner für ihre sehr interessanten Ausführungen.

Wir hoffen, dass einige der Ideen im Sinne von zukünftigen Kooperationen zum "Fliegen" kommen und nehmen weitere Anregungen und Ideen gerne auf.

Ihr SWEN info@swen-network.ch

Die aktuelle Finanzkrise verunsichert in zunehmendem Masse die Innovationsfreudigkeit der Realwirtschaft. Innovation aber ist das Mittel, um Ihre Unternehmung auf die Herausforderungen von morgen optimal vorzubereiten. Dieser Workshop informiert Sie über die Möglichkeiten und Chancen der Innovationsförderung in der Schweiz.  Erfahren Sie aus erster Hand und direkt von Projektteilnehmern aus Industrie und Hochschulen mehr über den Nutzen, den Sie aus der Zusammenarbeit in Forschungsprojekten mit den (Fach-) Hochschulen ziehen können.

Ein Workshop von SWEN in Kooperation mit der KTI und der Hasler Stiftung.

Der Workshop

  • informiert Sie über die Förderinstrumente in der Schweiz
  • zeigt Ihnen den Nutzen aus einer Zusammenarbeit mit den (Fach-) Hochschulen
  • hilft Ihnen beim Finden von Partnern für Ihre konkrete Problemstellungen

Er liefert Ihnen Antworten auf Ihre Fragen wie: Welchen Nutzen ziehe ich als Industriepartner aus einer Zusammenarbeit mit einer (Fach-) Hochschule? Was sind die Kriterien für eine Projektförderung? Oder wie hoch ist die Förderung?

Zielpublikum

  • CEO und andere Entscheidungsträger von innovativen Schweizer KMU
  • Entwicklungsleiter von IT-basierten Entwicklungsprojekten, die Ansprechpartner für Ihre Aufgaben suchen
  • Leiter von Technoparks, die junge Unternehmungen fördern und Startups unterstützen
  • Venture Firmen & Verantwortliche von Fachverbänden

Programm

13:30
Begrüssung
Prof. Martin Kropp, Fachhochschule Nordwestschweiz, Windisch


1. Teil
13:40-13:55
Zusammenarbeitsmöglichkeiten mit den (Fach-) Hochschulen
Prof. Jörg Hofstetter, Hochschule Luzern
13:55-14:15
Förderung durch KTI
Herr Dr. Fiorenzo Scaroni, Mitglied des Expertenteams «Enabling Sciences»
14:15-14:25
Förderung durch Hasler Stiftung
Herr Dr. Paul Kleiner, Geschäftsführer der Hasler Stiftung
14:25-15:00
Vorstellung von Projekten
- Beispiel KTI Projekt. Prof. Dr. Hans-Peter Hutter, Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften, Winterthur
- Beispiel Hasler Projekt. Prof. Martin Kropp, Fachhochschule Nordwestschweiz, Windisch
15:05-15:35
Einführung Ideenbörse
Prof. Dr. Eric Dubuis, Berner Fachhochschule, Biel
15:05-15:35
Pause


2. Teil
ab 15:35
Ideenbörse
Prof. Dr. Eric Dubuis, Berner Fachhochschule, Biel
15:35-15:50
Ideen sammeln
15:50-16:05
Ideen gruppieren
16:05-16:25
Ideen diskutieren
16.25-16:45
Ideen vorstellen
RichMobileWebToolkit, SwToolsParallelMultiCore, ThemenlisteZhaw, Wegleitungssysteme
16:45-16:50
Kurze Pause
16:50-17:20
Podium «Ihre Fragen»
Prof. Peter Sommerlad, Hochschule für Technik, Rapperswil


Networking & Apéro

Wann, Wo

Datum: 25.06.2009
Zeit: 13:30 - 17:30
Ort: Technopark Zürich

Kosten

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Weitere Informationen

Weitere Informationen und das detaillierte Programm können Sie dem Flyer entnehmen.

Anmeldung

Der Anlass ist bereits vorüber, wenn Sie weitere Fragen haben können Sie sich jederzeit an SWEN oder eines seiner Vorstandsmitglieder wenden..


Auskunft

Falls Sie Fragen haben oder weitere Auskünfte wünschen, so wenden Sie sich bitte an:

Hochschule Luzern, Technik & Architektur
SWEN Sekretariat
Frau Adela Smajic
T direkt + 41 41 349 33 99
adela.smajic@hslu.ch

Dies ist eine Veranstaltung von SWEN in Kooperation mit der KTI und der Hasler Stiftung.

Logo-KTI-hoch.jpg

1x1.gif

Logo-Hasler-Stiftung.png